Benko will Kaufhof

Datum: 24.09.2015
Immer mal wieder: Die Idee aus Karstadt und Kaufhof einen großen Kaufhauskonzern zu schmieden ist nicht neu.

René Benko versucht es mal wieder. Schon im November 2014 gab es Gespräche. Doch Metro wollte nicht. Nun versucht Benko es erneut. Metro sagt wieder nein. Aber das letzte Wort ist natürlich noch nicht gesprochen.

Eigentlich ist Kaufhof schon verkauft. Käufer ist HBC. Ein kanadisches Unternehmen. Aber ob die dem Unternehmen neues Leben einhauchen können ist ungewiss. Schon mal ging die Übernahme durch ein Nordamerikanisches Unternehmen schief: Walmart wollte den Deutschen das Verkaufen beibringen. Was blieb war ein Rückzug und Verkauf der Märkte nach einigen Jahren der Verluste. Nun will HBC den Deutschen das Verkaufen beibringen. Ob das gut geht?

Doch anscheinend gibt es Schwierigkeiten den Deal über die Bühne zu bringen und genau darin sieht Benko seine Chance. Oder er wartet ab. Bis HBC in Deutschland genügend Geld verbrannt hat und bekommt den Kaufhof zum Schnäppchenpreis.
Quelle: Wirtschaftswoche