Bobby-Car und Märklin künftig vereint

Datum: 21.03.2013
Der Fürther Bobby-Car-Hersteller Simba Dickie wird sich den traditionsreichen Modelleisenbahnbauer Märklin einverleiben. Vorausgegangen waren monatelange Verhandlungen, die nun zu einem Abschluss gebracht wurden. Zu den finanziellen Modalitäten gab es bislang keine Aussage.

Die rund 470 Mitarbeiter von Märklin in Göppingen werden zwar eine Arbeitsplatzgarantie bis 2019 erhalten, müssen dafür aber Einschnitte bei Urlaubs- und Weihnachtsgeld hinnehmen und können in absehbarer Zeit nicht mit Tariferhöhungen rechnen. Ob dieses Vorgehen auf Kosten der sowieso schon gebeutelten Märklinmitarbeiter alternativlos war, lässt sich hier nicht klären. Fakt ist, dass Märklin durch die Insolvenz von 2009 zuletzt im Besitz von etwa 1.350 Gläubigern war und das kein dauerhafter Zustand werden sollte.
Quelle: spiegel.de vom 20.3.13