Bosch-Solar an Solarworld

Datum: 27.11.2013
Das Bonner Technologie-Unternehmen Solarworld, dass sich in erster Linie mit der Produktion und dem internationalen Vertrieb von multikristallinen Solarstromanlagen befasst, übernimmt Teile der Solarstrom-Sparte des baden-württembergischen multinationalen Konzerns Bosch. Die finanziellen Hintergründe sind nicht eindeutig dargelegt, es heißt jedoch, dass sich Solarworld nicht belasten würde.

Es geht um den Standort Arnstadt. Dieser birgt Kapazitäten für eine jährliche Solarzellen-Produktion von siebenhundert Megawatt sowie eine Fertigungsstraße für Solarmodule. Etwa achthundert von 1500 Arbeitsplätzen sollen bestehen bleiben. Die Solarworld, im Sommer noch von Insolvenz bedroht, will mit deutschen Fördergeldern entwickelte Technologien im Land erhalten, so Firmenchef Frank Asbeck.
Quelle: handelsblatt vom 27.11.13