Erhard Sport in Schwierigkeiten

Datum: 05.04.2013
Grund daf├╝r ist ein Liquidit├Ątsengpass, der zu einem ├Ąu├čerst ung├╝nstigen Zeitpunkt kommt. Denn der Sportartikelhersteller befindet sich seit rund zwei Jahren in einem gro├č angelegten Umstrukturierungsprozess. Zudem werden Gespr├Ąche mit Investoren gef├╝hrt, die aber bislang noch zu keinem Abschluss gelangten. Deshalb folgte jetzt der Gang zum Insolvenzgericht.

Das Traditionsunternehmen aus dem mittelfr├Ąnkischen Burgbernheim will Produktion und Verkauf aber wie bisher aufrecht erhalten. 220 Mitarbeiter m├╝ssen um ihre Jobs f├╝rchten. Immerhin sei die Auftragslage gut, was die Chancen auf einen Fortbestand erh├Âht. Nicht betroffen von der Pleite sind die nationalen und internationalen Vertriebsgesellschaften des Unternehemns, das im letzten Jahr 27 Millionen Euro umsetzte.
Quelle: br.de vom 4.4.13