Heberer verkauft Filialen an SSP

Datum: 05.09.2015
Die Wiener Feinbäckerei Heberer verkauft 33 ihrer Filialen an die auf Verkehrsgastronomie spezialisierte SSP. Die Backwaren selbst kommen weiter von Heberer.

Der Deal macht Sinn. Denn SSP ist hauptsächlich auf Flughäfen, Bahnhöfen und an Autobahnen präsent. Dort hat SSP viele unterschiedliche Gastronomie- und Shopping-Konzepte.

Die Verkehrsgastronomie ist ein anderer Markt als der Bäcker um die Ecke. An Flughäfen und Bahnhöfen gibt es ganz andere Herausforderungen. Das fängt schon mit der Logistik an und hört mit den längeren Öffnungszeiten auf.

SSP wurde 1916 als mitteleuropäische Schlafwagen- und Speisewagen Aktiengesellschaft gegründet. Nach dem zweiten Weltkrieg entstanden daraus zwei Unternehmen. Im Westen entstand 1949 die Deutsche Schlafwagen- und Speisewagen-Gesellschaft (DSG) und im die Mitropa. Zu DDR-Zeiten gab es die Mitropa auch an den Autobahnraststätten und den Ostseefähren. Nach der Wende wurde bei Unternehmen vereint und 2004 an die Compass Group verkauft. Diese wurde verkauft SSP zwei Jahre später an EQT und Marquarie.
Quelle: Pressemeldung