Privatbank Merck Finck nach Katar verkauft

Datum: 01.08.2012
Die Münchener Privatbank Merck Finck gehört künftig zu 99,9 Prozent der Precision Capital S.A., hinter der die Herrscherfamilie von Katar steht. Die zahlen dafür rund eine Milliarde Euro an die belgische KBC-Bank. Die bekam im Zuge der Finanzkrise von der EU Kapitalspritzen in Milliardenhöhe, musste sich dafür aber mit der Auflage anfreunden, seine Luxemburger Filiale KBL European Private Bankers inklusive Merck Finck zu verkaufen.

Merck Finck ist auf die Vermögensverwaltung für reiche Privatkunden spezialisiert. Mit 350 Beschäftigten wird ein Vermögen von rund zehn Milliarden Euro verwaltet. Allerdings ist der deutsche Private-Banking-Markt weitgehend gesättigt und zudem hart umkämpft. Deshalb kündigte Precision Capital, die ihr Engagement bei den Bayern langfristig angelegt sehen wollen, an, dass künftig auch Märkte außerhalb Europas stärker angegangen werden sollen.
Quelle: handelsblatt.com vom 31.7.12