Selecta wird an KKR weitergereicht

Datum: 13.10.2015
Die Allianz verkauft den Automatenbetreiber mehrheitlich an KKR.

KKR ist einer der gr├Â├čten amerikanischen Finanzinvestoren und war schon seit 2014 mit einem Kredit ├╝ber 220 Millionen Euro bei Selecta engagiert. ├ťbrigens nicht das einzige Investment in dem Bereich. Anfang 2014 kaufte KKR die italienische Gruppo Argenta. In Italien ist die Gruppe die Nummer 2 im Markt f├╝r Automatenverpflegung.

Interessant ist wer sich schon alles an Selecta versucht hat. Zuerst 1985 der Kioskkonzern Valora und 2001 die Compass Group. Beide haben das Unternehmen wegen fehlender Synergieeffekte verkauft. 2007 wurde dann die Allianz Eigent├╝mer des Unternehmens.

Selecta ist der europ├Ąische Marktf├╝hrer f├╝r Kaffeeautomaten. Die immerhin 145.000 Automaten des Schweizer Unternehmens stehen in 21 L├Ąndern und versorgen rund sechs Millionen Verbraucher t├Ąglich mit Kaffee und Snacks.
Quelle: juve/wzw